Youtube Kanal verkaufen – so geht’s

Heute dreht sich alles ums Thema: Youtube Kanal verkaufen. Wir erklären was es zu beachten gilt. Wir gehen darauf ein, wie man den Wert des Youtube Kanals ermittelt und welche Faktoren sich positiv und negativ darauf auswirken. Der Prozess hat große Ähnlichkeit damit, wie es auch beim Website verkaufen abläuft.

Youtube Kanal verkaufen – Wert ermitteln

Zunächst einmal muss man den Youtube Kanal Wert ermitteln. In der Regel liefern die monatlichen Einnahmen die Grundlage dafür. Die durchschnittlichen Einnahmen der letzten 12 Monate dienen dazu als Basis. Am besten du gehst so vor. Melde dich im Youtube Studio an und geh auf Analytics. Lass dir dort deine Einnahmen der letzten 365 Tage anzeigen. Teile diesen Wert durch 12 und du hast die durchschnittlichen Einnahmen der letzten 12 Monate.

Diesen Wert multipliziert man mit 24 und man hat eine ungefähre Vorstellung vom Wert des Youtube Kanals. Abhängig davon ob die Einnahmen tendenziell steigen oder eher rückläufig sind kann dieser Wert deutlich darunter oder darüber liegen.

Folgende Faktoren spielen ebenfalls eine Rolle beim Wert des Youtube Kanals:

  • Positiv ist, wenn du alle Rechte an veröffentlichen Videos, Bildern und Musik besitzt dies nachweisen kannst
  • Sind die Inhalte sehr auf deine eigene Person bezogen, ist das für potenzielle Käufer eher negativ
  • Positiv ist, wenn der Youtube Kanal schon lange besteht (über 3 Jahre) und die Abonnentenzahl stetig wächst
  • Eine lange Watchtime bei den einzelnen Videos ist ein weiterer positiver Faktor

Wo kann man seinen Youtube Kanal verkaufen?

Wenn man seinen Youtube Kanal verkaufen möchte gibt es verschiedene Möglichkeiten wie man dabei vorgehen kann.

  1. Schreib uns, denn wir kaufen Youtube Kanäle, wenn Sie zu unserem eigenen Portfolio passen: LINK
  2. Stell den Youtube Kanal auf Ebay
  3. Poste eine Anzeige in Themenrelevanten Facebook Gruppen
  4. Auf der Webseite Mabya können Websites und Social Media Kanäle inseriert werden

Kein Verkauf ohne Vertrag

Wir empfehlen einen Vertrag um rechtlich abgesichert zu sein. Für dich als Verkäufer ist das sinnvoll, damit du nicht für zukünftige Verstöße des neuen Inhabers haftest. Für den Käufer ist es sinnvoll damit er nicht für vergangene Verstöße haftet die du evtl. begangen hast.